en-us Finanzamt Hoorn - UniSpace
Geh zurück

Finanzamt Hoorn

Eine offene und angenehme betriebsatmosphäre

Nach einem Entwurf des Architektenbüros KOW ist das völlig veraltete Verwaltungsgebäude des Finanzamtes Hoorn komplett renoviert worden. UniSpace hat die Herausforderung in Zusammenarbeit mit J.P. van Eesteren angenommen um das Gebäude in einer neuen Funktionalität zu verhelfen, in der es wieder angenehm ist zu arbeiten und wo sich auch Besucher wohl fühlen.

 

KOMPLETT FERTIG GELIEFERTE VESETZBARE WÄNDE

 

UniSpace war bei der Renovierung verantwortlich sowohl für die Systemtrennwände, als auch für die Abschottung. Besonders an den Wänden war der extreme Radius bei den Stahl-Paneelen. Diese spezielle Entwicklung in den Arbeits- und Tagungsräumen schafft eine offene und angenehme Atmosphäre.

 

Für konzentriertes Arbeiten sind seperate “Cockpits” geschaffen worden. Die abgerundeten Ecken, die in der Regel aus Gips gefertigt werden, wurden aus gebogenem Stahl hergestellt. Dies hat viele Vorteile. Die Elemente kommen direkt am Zielpunkt an. Dies ermöglicht eine große Genauigkeit und Präzision in der Konstruktion. Es kann direkt mit dem Arbeiten begonnen werden. Trockenbau ist hier nicht mehr nötig. Das “Cockpit” ist ohne weiteres zu demontieren und an anderer Stelle wieder aufzubauen. UniSpace hat auch an der Rezeption und im Eingangsbereich, sowie im 2. Stock in der Großküche komplett mit gebogenem Stahl gearbeitet.

 

AUSSERGEWÖHNLICH FEUERHEMMEND UND SCHALLGESCHÜTZT

 

Das Finanzamt stellte hohe Anforderungen an Brand- und Schallschutz. Es wurde eine neue UniSpace 43 dB Schallschutz-Glastür bei Peutz getestet und genehmigt. Bei der Flush-Verglasung ist kein Profil zu sehen, wofür UniSpace diese Tür speziell entwickelt hat. Hier wurde resultierend massgeschneiderte EI60 dreifach-Verglasung benötigt. Der Architekt wollte diesen feuerbeständigen Glaswänden das gleiche Aussehen geben wie den restlichen Glastüren. Ästhetisch sehr schön mit einem hohen Schallschutz.

 

Das Innenraumkonzept beinhaltete auch spezielle Doppeltüren mit Brandschutzglas und Flush-Verglasung in EI60. Unterschiedliche Wandmodelle wurden ausgiebig von Efectis in den Niederlanden getestet und zertifiziert.

Projektinformationen

 

Projektname

Finanzamt Hoorn

 

Platz

Hoorn

 

Architekt

KOW

 

Auftraggeber

J.P. van Eesteren

 

Realisierung

2011

 


 

Diesen Ort auf Google Maps

Nieuwe Steen 4, Hoorn

 

Gehe zu Google Maps

 

Projekt PDF

Download Projekt PDF